Abszess der Leber

Abszess der Leber

Leberabszess ist eine entzündliche Erkrankung, die durch die Bildung einer mit Eiter gefüllten Höhle in der Leber gekennzeichnet ist, die durch andere Krankheiten oder Primärschäden verursacht wird (und noch weniger ist die Ursache der Abszessbildung in 10% der Fälle unklar). Es äußert sich durch Schmerzen im rechten Hypochondrium, Fieber, Gelbsucht der Haut. Die Diagnose wird durch Sammeln von Anamnese, Untersuchung, Ultraschall der Leber, die Verwendung von Hilfsmethoden gemacht. Die Behandlung kann konservativ (Antibiotikatherapie) oder chirurgisch (Eröffnung eines Abszesses) erfolgen. Die Prognose der Erkrankung mit einem rechtzeitigen Beginn der Behandlung ist günstig.

Abszess der Leber

Abszess der Leber
Der Leberabszess ist eine destruktive Erkrankung, bei der sich im Lebergewebe eine Höhle mit eitrigem Inhalt bildet. Bisher Abszesse viele definierte Ursachen in der Leber, aber die wichtigsten davon sind Blinddarmentzündung, Gallensteinleiden und Sepsis. Diese Abszesse sind recht komplex in der Diagnose, so werden die neuesten Techniken ständig wird dieser Zustand entwickelt und Bestimmung der Behandlung. Mit der aktiven Einführung moderner Techniken wie MRI, MSCT und andere Diagnose dieser Krankheit ist nicht schwer. Auch erweiterte Behandlungsmethoden entwickelt — häufiger auf, wenn es einen Abszess in der Leber Chirurgen erkennt greifen, um seine laparoskopische oder Feinnadel Entwässerung und verbesserten laparotomic Betrieb allmählich verblassen.

In der Gastroenterologie gibt es mehrere Klassifikationen dieser Krankheit. Unterscheide zwischen Einzel- und Mehrfachabszessen. Der Abszess des linken oder rechten Leberlappens ist am Ursprungsort zugeordnet. Nach der Ätiologie werden Abszesse in bakterielle und parasitäre klassifiziert.

Ursachen für Leberabszess

Alle Abszesse der Leber aufgrund des Auftretens können primär oder sekundär sein. Verschiedene Autoren interpretieren diese Teilung auf unterschiedliche Weise — eine Reihe von Spezialisten sprechen über den primären Fokus der Infektion, andere — über das Vorhandensein oder Fehlen von Veränderungen im Lebergewebe vor dem Beginn eines Abszesses. Sie konvergieren in einem: Die Ursache für den Beginn eines primären Abszesses wird normalerweise nicht bestimmt (solche Abszesse werden als kryptogen bezeichnet).

Sekundäre Abszesse sind entlang des Infektionswegs in die Leber unterteilt: entlang der Gallenwege mit Cholezystitis, Cholangitis, Cholelithiasis, Gallengangskarzinom; auf Blutgefäßen für Sepsis; Kontakt beim Auftreten von entzündlichen Prozessen in der Bauchhöhle: Blinddarmentzündung, Divertikulitis, Colitis ulcerosa bei Personen mit Immunschwäche. Auch kann das infektiöse Agens in Leberverletzungen, während der Operation an der Leber, mit Infektion verschiedener Leberzysten (parasitisch und nicht-parasitisch), von Tumorabbauorten und spezifischen Lebergranulomen gelangen.

LESEN SIE AUCH  Kondylome bei Frauen

Die Hauptbedingung für die Bildung eines Abszesses in der Leber ist eine Abnahme der allgemeinen und lokalen Immunität. Die Bildung von einem Abszess kann durch verschiedene Pathogene, am üblichsten hämolytische Streptokokken, Staphylococcus aureus, Enterobacteriaceae, E. coli, Klebsiella verursacht werden; kann diesen Prozess und anaerobe Mikroorganismen initiieren. Sehr oft wird beim Aussäen von Eiter gemischte Flora zugeteilt. Es wird festgestellt, dass Männer häufiger an dieser Krankheit leiden. In diesem Fall ist die Amöbenätiologie häufiger in der Altersgruppe von 20 bis 35 Jahren, und Bakterien treten häufiger nach 40 Jahren auf.

Symptome von Leberabszess

Die Bildung eines Abszesses im Lebergewebe ist gewöhnlich durch das Auftreten von Schmerzen im rechten Hypochondrium gekennzeichnet, die unter dem Schulterblatt oder in der Schulter nach rechts strahlen können. Der Patient bemerkt den erhöhten Schmerz in der Position auf der linken Seite. Die Intensität des Schmerzes kann in der Position auf der rechten Seite mit gestreckten Knien an der Brust abnehmen. Der Schmerz ist dumpf, schmerzhaft, konstant. Es gibt auch ein Gefühl von Schwere im rechten Hypochondrium. Die Leber ist vergrößert und ragt unter dem Rippenbogen hervor. Bei der Palpation der Leber oder beim Drücken auf das Hypochondrium bei der Projektion des Abscesses besteht erheblicher Schmerz.

Kann dyspeptische Erscheinungen stören: Appetitminderung oder -mangel, Übelkeit, Blähungen, weicher Stuhl (Durchfall). Die Temperatur steigt auf Fieber an (über 38 ° C), es gibt eine Erkältung mit kalten Füßen, das Auftreten von Gänsehaut. Es gibt Phänomene von schwerer Intoxikation, Tachykardie, starken Schweißausbrüchen.

Der Gewichtsverlust ist oft die einzige Beschwerde in den ersten Stadien der Abszessentwicklung und daher ist die Diagnose in den frühen Stadien schwierig. In späteren Stadien erscheint Gelbsucht von Schleimhäuten und Haut. Wenn die Blutgefäße der Leber oder ihre Thrombose durch den Entzündungsprozess komprimiert wird, kann Aszites auftreten (Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle).

Die Haupteigenschaft der Leberabszesse besteht darin, dass die Klinik oft von der Grunderkrankung überdeckt wird, gegen die sich der Abszess entwickelt, also vom Beginn der Entstehung des pathologischen Prozesses bis zu seiner Diagnose oft lange dauert.

LESEN SIE AUCH  Myofibrilläre Myopathie

Leberabszess kann durch einen Durchbruch von Eiter in der Bauch- oder Pleurahöhle, der Perikardhöhle, benachbarten Organen (Darm, Magen) kompliziert sein. Wenn die Wand des Gefäßes zerstört wird, ist eine starke Blutung möglich. Es ist auch möglich, die Infektion mit der Bildung eines subdiaphragmatischen Abszesses zu verbreiten, die Entwicklung von Sepsis mit der Bildung von Abszessen in anderen Organen (Lunge, Gehirn, Nieren usw.).

Diagnose des Leberabszesses

Für die rechtzeitige Diagnose dieser Krankheit ist eine korrekte und detaillierte Sammlung der Anamnese von großer Bedeutung. So scheint es, die Anwesenheit bei einem Patienten der chronischen Infektion Brennpunkten und Geschichte — schwerer Infektionskrankheiten, Tumoren, Operationen, Verletzungen. Es ist notwendig, herauszufinden, was der Patient selbst mit dem Auftreten von Beschwerden verbindet, wann sie auftraten und wie sich ihr Charakter seit dem Beginn verändert hat.

In Labortests beobachtet man normalerweise Veränderungen, die für entzündliche Erkrankungen charakteristisch sind (Senkung von Hämoglobin und Erythrozyten, Erhöhung des Leukozytenpools, Veränderungen der Leukoformula). Bei der biochemischen Analyse von Blut nehmen die Indikatoren zu, die eine Schädigung des Lebergewebes (AST, ALT, APF, Bilirubin) zeigen.

Zur Klärung der Diagnose werden klassische und moderne Techniken verwendet. Bei der Durchführung der Röntgenaufnahmen der Organe der Bauchhöhle findet man in der Leber ein Bleichsegment mit Flüssigkeitsniveau, Flüssigkeit in der Pleurahöhle (reaktive Pleuritis) und Einschränkung der Zwerchfellbeweglichkeit rechts.

Gemäß US kann hepatobiliären System auch in der Leber, der mit der Flüssigkeit und geronnenem Eiter gefüllt Hohlraum erfasst werden, deren Größe und Topographie bestimmt wird. Zur gleichen Zeit unter Ultraschall Feinnadelbiopsie des Abszesses mit der Definition der Natur des Erguss, Flora Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika können durch. Dieses Verfahren ist therapeutisch und diagnostisch, weil gleichzeitig der Abszess der Leber abgelassen wird.

Um die Diagnose zu klären, eine Reihe von zusätzlichen Studien durchgeführt. MRT oder MSCT Bauch ermöglichen, die Anzahl und Position von Abszessen, um zu bestimmen, ihre Größe und helfen, eine optimale Behandlungsstrategie und Operationsplan zu entwickeln. Wenn Schwierigkeiten bei der Diagnose oder der Unmöglichkeit dieser Studien Durchführung können Radionuklid-Angiographie und Leber-Scan durchgeführt werden, — diese beiden Verfahren kann ein Defekt der Blutversorgung und Akkumulation in der Leber Isotop detektieren die Lage und Größe des Abszesses entspricht.

LESEN SIE AUCH  Verlängerte Lungenentzündung

In den schwierigsten Fällen greifen Sie auf die diagnostische Laparoskopie zurück. In diesem Fall wird ein spezielles Videoinstrument in die Bauchhöhle eingeführt, um Organe zu untersuchen, die Diagnose zu bestimmen und, wenn möglich, den Abszess zu entleeren. Die Differentialdiagnose des Leberabszesses wird mit dem subdiaphragmatischen Abszess, der eitrigen Rippenfellentzündung, der eitrigen Cholezystitis durchgeführt.

Behandlung des Leberabszesses

Die Taktik der Behandlung wird jeweils individuell entwickelt. Wenn es einen kleinen einzelnen oder mehrere kleine Abszesse gibt, wird die Taktik konservativ sein. Antibiotikum wird in Übereinstimmung mit den Kulturen und die Empfindlichkeit der Mikroflora (für amoebic Ätiologie Abszess vorgeschriebenen Antiparasitika) zugeordnet. Da die Kultur ermöglicht es Ihnen, die Erreger nur ein Drittel der Fälle aus, empirisch ernannt dritte Generation Cephalosporine, Makrolide und Aminoglykoside. Wenn möglich perkutanen Drainage des Hohlraums zu halten, ist es Drainagetubus eingestellt, durch die der Hohlraum auch antibiotische, antiseptischen Lösungen eingeführt wird.

Falls erforderlich, chirurgischer Versuch Behandlung minimal-invasive Verfahren zu verwenden (endoskopische Drainage), aber schwierig Lokalisierungsprozess wird vorzugsweise die Öffnung des klassischen Laparotomie Leberabszeß gegeben.

Alle Patienten mit einem übertragenen Abszess erhalten eine spezielle Diät Nummer 5, restaurative Therapie. Die geeignete Behandlung der Krankheit, die zur Bildung eines Abszesses führt, wird notwendigerweise durchgeführt. Patienten mit diesem Profil werden von einem Gastroenterologen und Chirurgen gemeinsam beobachtet. Bei Bedarf ist ein Spezialist für Infektionskrankheiten beteiligt.

Prognose und Prävention von Leberabszessen

Die Prognose mit rechtzeitiger Einleitung und adäquater Behandlung eines einzelnen Abszesses ist günstig — bis zu 90% der Patienten erholen sich. Bei multiplen kleinen Abszessen oder der fehlenden Behandlung eines einzelnen Geschwürs ist das Letalitätsrisiko sehr wahrscheinlich.

Die Vorbeugung dieser Krankheit ist die Vorbeugung der Infektion mit Amöbiasis (besonders der Körperpflege) und die rechtzeitige Erkennung und Behandlung von Krankheiten, die zur Bildung von Abszessen in der Leber führen können.