Belmo

Белмо

Belmo ist eine Erkrankung des Auges, bei der eine anhaltende Trübung der Hornhaut auftritt. Die Hauptursachen für die Entwicklung eines Dorns sind Hornhautverletzungen, Verätzungen, Entzündungs- oder Infektionskrankheiten. Klinisch manifestiert sich durch einen starken Rückgang der Sehschärfe bis zur völligen Erblindung eine Veränderung der Hornhautfarbe. Die Diagnostik besteht in der Durchführung der Inspektion, Visometrie, Tonometrie, Biomikroskopie mit Spaltlampe, Ultraschall des Augapfels und CT der Augenhöhlen. Behandlung der Hornhautkanüle nur chirurgisch. Verschiedene Varianten der Keratoplastik oder Keratoprothetik werden verwendet.

Belmo

Белмо
Belmo cornea oder Leukämie ist eine Erkrankung der Hornhaut, die durch ein Trauma oder eine Entzündung verursacht wird, die durch eine starke Abnahme der Sehschärfe gekennzeichnet ist und sich durch eine anhaltende Trübung der Hornhaut manifestiert. Das Trauma des vorderen Augenabschnitts in der Augenheilkunde macht bis zu 60% der Gesamtzahl der Augenverletzungen aus. Die Pathologie der Hornhaut ist die fünfthäufigste Ursache der Erblindung in der Welt. Auch bei kleinen Trübungen der Hornhaut mit peripherer oder zentraler Lokalisation kann eine signifikante Abnahme des Sehvermögens beobachtet werden, was zu einer Behinderung der gesunden Bevölkerung führt. Die Schwere des Prozesses, die Vielfalt der klinischen Ergebnisse, die Komplexität der Behandlung, die Schwierigkeiten bei der Rehabilitation von Patienten mit Hornhautleukämie verleihen diesem Problem besondere Relevanz. Die Inzidenz von Leukämie bei Männern und Frauen ist gleich.

Ursachen für Hornhautlaxität

Ordnen Sie kongenitale und erworbene Formen der Hornhautleukämie zu. Die ätiopathogenetischen Faktoren der erworbenen Trübungen, die zu einer Verletzung der Transparenz der Hornhaut führen, sind sehr unterschiedlich. Dazu gehören Augenverätzungen (chemische oder thermische); eindringende Wunden der Hornhaut; entzündliche Erkrankungen verschiedener Art (Herpesvirus, bakteriell); Hornhautgeschwüre; rezidivierende Pterygien von 3-4 Grad (dazu gehören auch falsche Pterygien, besonders nach Augenbränden mit Bildung von Simbelfaron). Darüber hinaus ist jeder chirurgische Eingriff am Augapfel ein Risikofaktor für die Entwicklung einer Hornhautleukämie. Die kongenitale Form entsteht als Folge einer intrauterinen Infektion des Fötus mit viralen Agenzien und wird von Fehlbildungen anderer Organe und Systeme begleitet.

LESEN SIE AUCH  Prostata-Abszeß

Pathomechanismus des Grauen Stars wie folgt: nach der Belichtung mit einem traumatischen Faktor oder infektiösen Erreger in der Hornhaut Entzündung zu entwickeln beginnt, Stromaödems erscheint, und die Zellen der Hornhaut (Keratozyten) beginnen spezifische enzymatische Substanzen und chemischen Lockstoffen zu produzieren. Dadurch dehnen sich die Perikornealgefäße des Limbus aus. Im Bereich der Schädigung beginnt die Bewegung der Leukozyten aus dem Blutkreislauf, zusätzlich wird die Entzündungszelleninfiltration aktiviert. , Was zu einer Neovaskularisation und Ersatz von hochwertigem Stoffe des rauen Bindegewebes der Hornhaut In diesem Fall beginnen die geschädigten Zellen angiogenen Faktoren zu werfen, die die Bewegung und Verteilung von vaskulären Endothelzellen zu stimulieren.

Symptome einer Hornhautauskleidung

Kongenitale Katarakt Form manifestiert bei Säuglingen als Veränderungen der Hornhauttransparenz und ist mit anderen Augenerkrankungen (Glaukom, Katarakt, Mikrophthalmie oder Mikrokornea, Irisatrophie) oft kombiniert. Corneal Leukom erworbene Form ist die letzte Stufe der Infektion oder Verletzung der Hornhaut, so dass die Patienten Beschwerden beim Augenarzt in Abhängigkeit von der Grunderkrankung, von der Läsionsfläche und Lage der Hornhauttrübung relativ zu der optischen Zone. Beim Trauma ist es ein Schmerzsyndrom, ein Fremdkörpergefühl, Blepharospasmus. Ein Patient mit einer entzündlichen Erkrankung der Hornhaut klagt über verminderte Sehkraft, Photophobie, Tränen, starke Schmerzen. Mit der Entwicklung des Bauches in der optischen Zone wird die Sehschärfe stark reduziert oder ganz fehlt. Wenn der Hals in der paraptischen Zone lokalisiert ist, Sehschärfe kann bestehen bleiben. Die betroffene Hornhaut wird milchig weiß.

Abhängig von der Tiefe des Augapfels werden die folgenden Kategorien von posttraumatischen Leukämien unterschieden:

  1. Belmo Hornhaut ohne Beteiligung anderer Teile des Auges. Es gibt narbige Veränderungen in der Hornhaut verschiedener Formen und Längen.
  2. Belmo, mit der Iris verlötet. Es äußert sich in einer starken vaskulären Trübung der Hornhaut, die mit der Iris verschmolzen ist.
  3. Belmo in Kombination mit traumatischer Trübung der Linse. Es besteht eine Trübung der Hornhaut, der vorderen Synechie und des Katarakts unterschiedlicher Intensität.
  4. Belmo in Kombination mit sekundärem Katarakt.
  5. Intensive Trübung der Hornhaut des Auges, vordere und / oder hintere Synechien, traumatische Trübung der Linse und Trübung im Glaskörper.
  6. Belmo, kompliziert durch Netzhautablösung, Entwicklung der Augenatrophie.
LESEN SIE AUCH  Sialadenose

Diagnose der Hornhautauskleidung

Die angeborene Form wird im Krankenhaus nach der Ophthalmoskopie beim Neugeborenen diagnostiziert. Um Veränderungen in den tiefliegenden Umgebungen des Augapfels zu detektieren, wird gegebenenfalls eine Ultraschalluntersuchung des Augapfels durchgeführt, um CT von Orbits zusätzlich zu bezeichnen. Die Diagnose der erworbenen Form des Rachens umfasst eine Standardliste: Sammlung von Anamnese beim Patienten, externe Untersuchung, Visometrie (Lokalisierung der Trübung in der paraptischen Zone), Tonometrie. Die Biomikroskopie mit Spaltlampe ist die Hauptmethode der Diagnose. Mit seiner Hilfe untersucht der Augenarzt sorgfältig die Trübung, bestimmt seine Grenzen, Dichte, Transparenzgrad und Verteilungsgebiet. In Anbetracht der Unmöglichkeit, die tiefliegenden Strukturen des Auges zu untersuchen, ist es notwendig, eine Ultraschalluntersuchung des Augapfels, CT oder MRI der Augenhöhlen durchzuführen.

Behandlung der Hornhautauskleidung

Die Behandlung ist nur chirurgisch. Tragen Sie durch oder Schichtkeratoplastik auf (Ersatz des betroffenen Bereiches der Hornhaut mit einem Transplantat). Wenn eine Transplantation nicht möglich ist, ist Keratoprothetik (Ersatz des betroffenen Bereichs durch ein künstliches Hornhautimplantat) erforderlich. Eine Besonderheit bei chirurgischen Eingriffen mit angeborenen Trübungen der Hornhaut ist die kombinierte Art der Intervention, die das Trauma signifikant erhöht. Operationen sind technisch schwierig wegen der Enge der Augenlücke, dem möglichen Kollaps des Augapfels. Die Möglichkeit der Keratoplastik bei einem Kind hängt von der Größe des Bauches, der Tiefe der Läsion ab, die Operation wird meistens vor dem Alter von 1 Jahr durchgeführt. Die Vorhersage visueller Funktionen ist zweifelhaft.

Zur Rekonstruktion des Sehvermögens bei erworbenen Dornen werden verschiedene Arten der rekonstruktiven Chirurgie verwendet (die Wahl hängt von der Kategorie der posttraumatischen Leukämie ab). Bei 1 Kategorie werden verschiedene Varianten der partiellen Keratoplastik durchgeführt. Bei der 2. Kategorie wird die Hornhauttransplantation durch Iridoplastik ergänzt. Bei Katarakten der Kategorie 3 wird ein Komplex von chirurgischen Eingriffen gezeigt — durch Keratoplastik mit Kataraktextraktion mit intraokularer Linsenimplantation. In den Kategorien 4 und 5 ist die Keratoplastik unwirksam, die einzige Behandlungsmethode ist die Keratoprothetik.

LESEN SIE AUCH  Verstopfung der Gallenwege

Mögliche Komplikationen während der Keratoplastik sind Perforation, Abstoßung oder Blutungen unter dem Transplantat. Die Ergebnisse und die Prognose der Keratoplastik der erworbenen Dornen werden durch die Gesamtheit der klinischen Umstände bestimmt, einschließlich der Ätiologie der Krankheit, der Größe des IOP, der Anwesenheit von neu gebildeten Gefäßen, der Art und Schwere der begleitenden Pathologie.

Prophylaxe der Hornhautauskleidung

Maßnahmen zur Prävention von Hornhautleukämie umfassen die Einhaltung von Arbeitsschutzpraktiken, die Verwendung von Augenschutzmitteln bei der Arbeit mit chemischen Arbeitsstoffen. Wenn Sie sich eine Augenverletzung zuziehen, müssen Sie sich so schnell wie möglich an den Augenarzt wenden, um Erste-Hilfe-Maßnahmen und eine angemessene Behandlung zu gewährleisten. Die rechtzeitige Diagnose und kompetente medikamentöse Therapie von entzündlichen und infektiösen Erkrankungen der Hornhaut ist eine wichtige Maßnahme zur Verhinderung der Entwicklung der Dornen. Um das Auftreten von angeborenen Formen zu reduzieren, ist eine gründliche Untersuchung von Schwangeren in den frühen Stadien und, falls erforderlich, eine Behandlung für virale oder bakterielle Infektionen erforderlich.