Unfruchtbarkeit bei Männern

Unfruchtbarkeit bei Männern

Unfruchtbarkeit bei Männern – Fortpflanzungsstörungen bei Männern, manifestiert sich in der Unmöglichkeit, Nachkommen zu haben. In den meisten Fällen ist die männliche Unfruchtbarkeit eine Folge der qualitativen und quantitativen Veränderungen der Spermatozoen im Ejakulat aufgrund früherer entzündlicher Erkrankungen der Genitalorgane, infektiöse und chronische Krankheiten, Auswirkungen auf den Körper von chemischen Faktoren. B 40-50% Fälle verursachen eine unfruchtbare Ehe. Kann zum Zusammenbruch der Familie und zu einer persönlichen Tragödie führen.

Unfruchtbarkeit bei Männern

Unfruchtbarkeit bei Männern
Unfruchtbarkeit bei Männern – Fortpflanzungsstörungen bei Männern, manifestiert sich in der Unmöglichkeit, Nachkommen zu haben. In den meisten Fällen ist die männliche Unfruchtbarkeit eine Folge der qualitativen und quantitativen Veränderungen der Spermatozoen im Ejakulat aufgrund früherer entzündlicher Erkrankungen der Genitalorgane, infektiöse und chronische Krankheiten, Auswirkungen auf den Körper von chemischen Faktoren. B 40-50% Fälle verursachen eine unfruchtbare Ehe. Kann zum Zusammenbruch der Familie und zu einer persönlichen Tragödie führen.

Ein Zehntel aller Paare ist nicht in der Lage, ein Kind ohne medizinische Hilfe zu zeugen. In diesem Fall macht der Anteil weiblicher Unfruchtbarkeit 40 aus%, und auf den Anteil der männlichen Unfruchtbarkeit 45%, für die restlichen 15% Es gibt Fälle von immunologischer Unverträglichkeit von Ehepartnern und seltenen Formen der Unfruchtbarkeit.

Das Funktionieren des männlichen Fortpflanzungssystems

Männliche Fortpflanzungszelle ist Sperma, Es enthält genetische Informationen über den Vater. Die genetische Information konzentriert sich im Spermienkopf, und mit Hilfe des Schwanzes bekommt das Sperma die Möglichkeit, sich zu bewegen, um das Ei zu erreichen. Spermatogenese tritt in den Hoden auf; zuerst durchläuft das Sperma gewundene Tubuli, die allmählich in geraden Linien und weiter in die Nebenhoden gehen. Die Gesamtlänge der Tubuli beträgt etwa 500 Meter, Dank der langsamen Bewegung der gefalteten Tubuli reift das Sperma und kann das Ei befruchten. In den Nebenhoden der Hoden durchlaufen Spermien die letzte Wachstumsstufe, Danach treten sie durch den Samenleiter in die Samenblasen ein, wo sie sich ansammeln und mit dem epithelialen Geheimnis vermischen, welche Nährstoffe für Spermien enthält. Aus Samenbläschen wird Samenflüssigkeit zum Zeitpunkt der Ejakulation evakuiert, mischen mit dem Geheimnis der Prostata, Die resultierende Flüssigkeit wird Sperma genannt.

Aus dem Obigen wird es klar, dass die Hauptursachen für männliche Unfruchtbarkeit entweder die Verstopfung des Kanals sein können, bei denen das Sperma aufgrund von Hindernissen nicht aus der Harnröhre herausgezogen werden kann, oder eine Verletzung der Sekretionsfunktion zu irgendeinem Zeitpunkt.

Sekretion der männlichen Unfruchtbarkeit

Bei der sekretorischen Form der männlichen Unfruchtbarkeit produzieren die Hoden nicht die richtige Menge an Sperma, Daher ist die Befruchtung des Eies nicht möglich. Diese Form der Unfruchtbarkeit wird in Fällen gesagt, wenn die Beweglichkeit der Spermatozoen beeinträchtigt ist oder sie strukturelle Mängel aufweisen.

Eine häufige Ursache für sekretorische männliche Unfruchtbarkeit sind Hoden-Krampfadern (Varikozele). Der venöse Blutabfluss durch die erweiterten Venen ist schwierig, Daher entwickelt sich eine Stagnation, Die Blutversorgung ist gestört und die Hodenfunktion wird gehemmt. In der Hauptvarikozele ist der linke Hoden betroffen, Im Laufe der Zeit bewegt sich der Prozess jedoch zum zweiten gesunden Hoden. Dadurch wird die Funktion beider Hoden signifikant gehemmt, Die Samenproduktion nimmt ab und die sekretorische Form der männlichen Unfruchtbarkeit entwickelt sich.

Tropfen Hoden, in dem sich Flüssigkeit in den Hoden ansammelt, Hoden quetschen, kann auch sekretorische männliche Unfruchtbarkeit verursachen, denn langes Quetschen der Hoden mit Flüssigkeit stört die Blutversorgung des Spermien produzierenden Gewebes. Bei einem Leistenbruch wird ein ähnlicher Prozess beobachtet. Kryptorchismus, Das heißt, dass unerwünschte Hoden im Hodensack bei Männern weniger wahrscheinlich Unfruchtbarkeit verursachen. Die Kryptorchismusbehandlung muss vor dem siebten Lebensjahr durchgeführt werden, so dass die Testikularfunktion erhalten bleibt, Andernfalls steigt das Risiko für männliche Unfruchtbarkeit um ein Vielfaches.

Mumps, ein Virus, das Drüsengewebe infiziert, betrifft hauptsächlich Speicheldrüsen und Sexualdrüsen. Daher kann eine epidemische Orchitis mit ausreichend starker Entzündung und ohne Behandlung die Fortpflanzungsfunktionen von Männern erheblich beeinträchtigen, entweder verursachen männliche Unfruchtbarkeit.

Schäden am spermatogenen Epithel können auch männliche Unfruchtbarkeit verursachen, Die Wirkung der durchdringenden Strahlung ist also abhängig von der Dosis entweder in einer Gesamtläsion – Strahlenkrankheit, oder Schäden an einzelnen Geweben und Organen, Spermatogenes Epithel ist strahlungsempfindlich. Elektromagnetische Schwingungen führen oft zum gleichen Ergebnis, während Sie vorher irgendwelche Kommunikationsmittel am Gürtel tragen, da die Wissenschaftler das abschließende Urteil nicht abgegeben haben, auch ein Risikofaktor.

Ein starker Temperatursenkungseffekt auf den gesamten Prozess der Spermatogenese kann mit der Zeit zu irreversiblen Folgen und zu männlicher Unfruchtbarkeit führen. In Gefahr sind Menschen, in heißen Geschäften arbeiten, so und missbrauchen ein Bad und eine Sauna. Alle Wasseranwendungen müssen mit einer kühlen Dusche enden, so dass sich die Temperatur in den Hoden normalisiert hat. Einseitig beheizte Sitze im Auto erhöhen den Komfort, und zum anderen erhöhen sie die Temperatur in den Hoden. Drücken Sie den Schritt von schmaler Unterwäsche und Kleidung, Häufige Schlaganfälle führen zu Hodenfunktionsstörungen und zur kompletten Unfruchtbarkeit bei Männern. Professionelles Radfahren beeinflusst oft die Fortpflanzungsfunktion, männliche Unfruchtbarkeit bei Männern, lange Zeit Radfahren, mehrmals öfter diagnostiziert.

LESEN SIE AUCH  Gonorrhoische Arthritis

Syphilis, Tuberkulose, Typhus, antineoplastische Einnahme, Antiepileptika und antibakterielle Medikamente sowie hormonelle Ungleichgewichte können die Entwicklung männlicher Unfruchtbarkeit auslösen. Die vorübergehende männliche Unfruchtbarkeit entwickelt sich als Folge von anhaltendem Stress, Proteinmangel im Körper, Hypovitaminose und Alkoholmissbrauch sowie Rauchen. In Regionen mit widrigen Umweltbedingungen ist der Anteil von Paaren mit männlicher Unfruchtbarkeit höher.

Die Diagnose sekretorischer männlicher Infertilität basiert auf Samen und zytologischer Untersuchung von Hodengewebe, Es hilft, den Grad des pathologischen Zustands herauszufinden, so und die Ursache. Nach Korrektur der Grunderkrankung, was zu männlicher Unfruchtbarkeit führt, einen Kurs durchführen, der die Spermatogenese verbessert.

Die obstruktive Form der männlichen Unfruchtbarkeit

Bei dieser Form der männlichen Unfruchtbarkeit ist die Bewegung von Spermien entlang eines oder beider der abgeleiteten Kanäle aufgrund einer Blockade unmöglich. Die Hauptursache für die Verstopfung der Gänge sind entzündliche Prozesse im Nebenhoden, Dadurch werden die Kanäle zusammengeklebt oder verstopft. Unbehandelte Verletzungen der Hoden und der Leistengegend, Verletzungen bei Operationen an den Beckenorganen oder Quetschen durch die Zyste der Samenleiter sind die zweithäufigste Ursache für obstruktive männliche Unfruchtbarkeit nach Orchitis. Weniger häufig ist die Ursache für männliche Unfruchtbarkeit das Fehlen eines Nebenhodens oder eines Samenleiters, Syphilis und Tuberkulose.

Bei der Diagnose obstruktiver männlicher Infertilität ist es wichtig, Ausmaß und Ort der Obturation zu bestimmen. Die Behandlung besteht in der Entfernung der Stelle der Obstruktion oder in der Bildung eines neuen Weges für Spermien durch Auferlegung von Anastomosen.

Symptome anderer Formen männlicher Unfruchtbarkeit

10% Infertile Paare haben keine Pathologien entdeckt, während sie Kinder aus anderen Ehen haben können. Eine seltenere Ursache für Unfruchtbarkeit ist die immunologische Unverträglichkeit oder Überempfindlichkeit einer Frau gegenüber den Bestandteilen von Spermien. Wenn sich die Harnröhrenöffnung unterhalb der Penisspitze befindet, dann zum Zeitpunkt der Ejakulation fehlt das Sperma den Gebärmutterhals, daher tritt keine Vorstellung auf. Männliche Unfruchtbarkeit wird diagnostiziert und in Fällen, Wenn ein Mann in einem Monat nicht mehr als einen vollständigen Geschlechtsverkehr durchführt (aufgrund von Krankheit oder wegen der Bevorzugung anderer Arten von Sex).

Diagnose der männlichen Unfruchtbarkeit

Nachdem ich einen Mann inspiziert und interviewt habe, um Krankheiten in der Geschichte zu erkennen, was zu Unfruchtbarkeit führen könnte, müssen ein Spermogramm erstellen. Die Analyse sollte 2-3 mal wiederholt werden, zur gleichen Zeit, vor der Untersuchung, ist der Verzicht auf Geschlechtsverkehr und Masturbation für 2-3 Tage erforderlich. Sie können mit fertigen Analysen zum Andrologen kommen, Das spart Zeit für die Diagnose. Wenn ein Mann auch auf Unfruchtbarkeit getestet wird, und frau, das ist besser, dass die Umfrage in derselben Klinik durchgeführt wurde, So können Ärzte die Ursache der Unfruchtbarkeit in einem Paar genauer bestimmen und die korrekte Behandlung vorschreiben.

Normalerweise beträgt das Volumen des Ejakulats 3-5 ml (etwa einen Teelöffel), wenn die Menge an Ejakulat unter der Norm liegt, dann kann es über Hodenhypofunktion sprechen. Wenn das Samenvolumen weniger als 2 ml beträgt, Alle Samenmessungen sind normal, Dann ist die Empfängnis aufgrund der geringen Menge an Sperma unwahrscheinlich. In 1 ml Sperma sollten in der Regel mindestens 20 Millionen sein. Sperma, wenn ihre Anzahl unter diesem Extremwert liegt, Sie sprechen über Oligozoospermie. Oligozoospermie kann sich aufgrund einseitiger Behinderung des Vas oder aufgrund einer testikulären Hypofunktion entwickeln, was zu männlicher Unfruchtbarkeit führt. Wenn der Patient eine bilaterale Obturation hat, dann fehlt das Sperma im Samen völlig, dann reden sie über Azoospermie. Dabei, obwohl, dass für die Befruchtung des Eies nur ein Spermatozoon benötigt wird, Verringerung der Anzahl der Spermien auf 1 Million. macht die Konzeption unmöglich. Zum Zeitpunkt der Ejakulation fallen rund 200 Millionen auf den Cervix. Sperma, Die Hälfte überwindet den Schleimpfropfen des Zervixkanals, aber nur ein kleiner Teil erreicht die Mündung der Eileiter. Weil das Ei nur in einem Eileiter ist, dann fällt nur die Hälfte des Samens mit dem Ei in die Röhre. Also, Das kleinere Sperma befindet sich im Ejakulat, die geringere Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft, Daher ist eine kritische Verringerung der Spermienzahl in den Spermien eines der Anzeichen für männliche Unfruchtbarkeit. Die meisten Spermien müssen sich geradlinig oder chaotisch bewegen, wenn die Anzahl der beweglichen Spermien reduziert ist, dann heißt es Asthenozoospermie, Das vollständige Fehlen beweglicher Spermien wird als Nekrozoospermie bezeichnet.

LESEN SIE AUCH  Aneurysma der Adern von Galena

Die Beweglichkeit und Anzahl der Spermien im Ejakulat hängt von der Häufigkeit der sexuellen Kontakte ab, deshalb der Mensch, Bei der Diagnose der männlichen Unfruchtbarkeit ist es notwendig, auf Geschlechtsverkehr zu verzichten, um verlässliche Ergebnisse von Spermogrammen zu erhalten. Und, während des Geschlechtsverkehrs, Sperma verliert an Fruchtbarkeit, Daher entfällt die Notwendigkeit der Empfängnisverhütung.

Unfruchtbare Paare können sein, die es nicht vor dem Empfangen unterlassen, Wie bei häufigen Kontakten im Sperma gibt es unreife Spermien mit geringer Beweglichkeit und Lebensfähigkeit, und die maximale Anzahl reifer und lebensfähiger Spermien ist nach 2-3 Tagen Abstinenz im Samen enthalten.

Die morphologische Analyse von Spermien ermöglicht Ihnen die Auswertung, Wie viel Prozent der Spermien haben eine normale Struktur, wenn mehr als die Hälfte eine vollständige Struktur hat, das ist normal, Eine Abnahme der Anzahl normaler Spermien wird als Teratozoospermie bezeichnet. Bei Männern, die auf männliche Unfruchtbarkeit getestet werden, Spermienagglutination wird häufig erkannt, was normalerweise nicht sein sollte. Normalerweise sollte der Samen im Samen fehlen (Aggregation) Sperma, während dieses Sperma optisch heterogen aussieht, und die Aggregationsbereiche haben eine höhere Dichte und einen reicheren Farbton. Die Spermaggregation geht häufig mit einer Verringerung der Geschwindigkeit einher. Solche Spermien verändert sich, was zu männlicher Unfruchtbarkeit führen kann, beobachtet bei entzündlichen Erkrankungen der Beckenorgane und hormonellen Störungen im Körper eines Mannes.

Eine signifikante Anzahl von Leukozyten im Samen weist auf einen entzündlichen Prozess des Urogenitaltrakts hin. Und mann, Zusätzlich zur Untersuchung auf männliche Unfruchtbarkeit muss ein Urologe untersucht werden, um eine Orchitis festzustellen, Epididymitis, Vesikulitis oder Prostatitis.

Da die Daten sperma labil sind, Wiederholen Sie ggf. die Umfrage, um eine objektive Beurteilung der Befruchtungsmöglichkeit zu erhalten.

Behandlung der männlichen Unfruchtbarkeit

Moderne Andrologie bietet eine breite Palette von Behandlungsmöglichkeiten für männliche Unfruchtbarkeit. Zunächst ist es notwendig, die Arbeitsweise und Ruhe zu normalisieren, Beseitigen Sie berufliche und häusliche Gefahren. Behandlung von Erkrankungen des Urogenitalbereichs, Vitamintherapie, Normalisierung der Ernährung und gegebenenfalls Ernennung von Beruhigungsmitteln bei allen Männern, die sich einer männlichen Unfruchtbarkeitsbehandlung unterziehen.

Mit gestörter Spermatogenese, behandeln Harnwegsinfektionen, Korrektur endokriner Störungen; Es wird eine Ersatztherapie mit Androgenen gezeigt. Das Behandlungsschema und die Auswahl der Medikamente werden jeweils individuell ausgewählt.

Wenn einer der Ehepartner entzündliche Erkrankungen der Genitalorgane hat, dann beginnt die Behandlung der männlichen Unfruchtbarkeit mit der Behandlung beider Ehepartner. Es ist wichtig, nicht nur Mikroorganismen zu unterdrücken, aber auch um die Quelle zu identifizieren, um sie zu beseitigen. Nach ätiologischer und pathogenetischer Behandlung wird ein Kurs von Immunmodulatoren und Restaurationspräparaten empfohlen. Einige urogenitale Infektionskrankheiten erfordern eine Langzeitbehandlung, Das Wiederherstellungskriterium ist das Fehlen oder Vorhandensein von nicht mehr als 2 im Sichtfeld von Leukozyten in den Spermien, das Fehlen von Staphylokokken-Mikroflora und Erregern sexuell übertragbarer Krankheiten und die Normalisierung anderer Indikatoren für Spermien.

Wenn innerhalb eines Jahres nach der Korrektur der männlichen Unfruchtbarkeit aufgrund von Infektionen des Harntrakts keine Schwangerschaft auftritt, Hormonstimulationstherapie ist angezeigt.

Eine künstliche Befruchtung mit den Spermien des Ehemanns oder Spendersamen ist bei Verstößen gegen das Koitus angezeigt, Behinderung des Ejakulats in der Vagina. Mit männlicher Unfruchtbarkeit, verursacht durch eine leichte Verletzung der Spermatogenese oder eine immunologische Aggression des Schleimhautes des Gebärmutterhalskanals, Durch die künstliche Befruchtung mit Sperma des Mannes können Sie vielen Paaren ein Kind vorstellen. Die künstliche Befruchtung mit den Spermien des Mannes wird als homologe künstliche Befruchtung bezeichnet, und Besamung durch Spendersamen – heterolog.

Die künstliche Befruchtung ist angezeigt, wenn eine Frau alte perineale Tränen oder anatomische Hindernisse aus der Vagina und der Gebärmutter hat, mit schweren Formen des Vaginismus, ankylosierende Verletzungen der Hüftgelenke und wenn der Inhalt der Vagina die Spermien beeinträchtigt.

Wenn männliche Unfruchtbarkeit durch unzureichende Erektion oder vorzeitige Ejakulation verursacht wird, Diese Paare zeigen auch künstliche Befruchtung mit Sperma des Mannes. Mit großer Hydrolyse und Leistenbruch, Schwere Hypospadien und Oligozoospermie-Grad I-II griffen auch auf künstliche Besamung zurück. Männliche Spermien können kryokonserviert werden, vor allem vor Langzeitmedikationen, Unfruchtbarkeit beim Mann oder vor der Sterilisation des Mannes.

Bei männlicher Unfruchtbarkeit wird auf die Insemination mit Spendersamen zurückgegriffen, verursacht durch Aspermie, Azoospermie, Oligospermie III Grad und andere schwere Verletzungen der Spermatogenese. Wenn der Ehepartner eine Krankheit hat, bei denen die Geburt von Kindern nicht empfohlen wird, wie zum Beispiel, mit genetischen Erkrankungen, Geburt von Kindern mit schweren angeborenen Fehlbildungen oder Totgeburten von Kindern mit Anzeichen einer schweren hämolytischen Erkrankung aufgrund der Inkompatibilität der Ehepartner mit dem Rh-Faktor.

Zur Verbesserung der Spermienleistung, Ejakulat ist in Fraktionen unterteilt, Trennen durch Filtration von mobilen Formen, mit verschiedenen Portionen kryokonservierten Spermien. Verbesserung der männlichen Spermienleistung, Wer wegen männlicher Unfruchtbarkeit behandelt wurde, füge Agrinin hinzu, Koffein und Prostaglandine.

LESEN SIE AUCH  Finger quetschen

Die Wirksamkeit der Einführung von nativem Sperma ist um ein Vielfaches höher, als bei der Besamung mit kryokonserviertem Sperma, Bei der Verwendung von kryokonservierten Spermien werden jedoch die antigenen Eigenschaften verringert, was bei der Behandlung von weiblicher oder männlicher Unfruchtbarkeit paarweise verwendet wird, bei denen Frauen Antisperm-Antikörper haben. In diesem Fall wird das Sperma entweder in den Gebärmutterhalskanal eingeführt, entweder intrauterin jeden zweiten Tag ab dem Zeitpunkt des erwarteten Eisprungs.

Hormontherapie bei männlicher Unfruchtbarkeit

Die Hormontherapie bei männlicher Unfruchtbarkeit ist bei verschiedenen Spermatogenese-Störungen angezeigt, hauptsächlich bei Verletzung der Spermienbeweglichkeit, als Stimulation nach der Korrektur von schweren Krankheiten und seltener als Hauptbehandlung.

Eine Hormonersatztherapie zur Behandlung der männlichen Unfruchtbarkeit ist für Hypogonadismus angezeigt, idiopathische Erkrankungen der Spermienbeweglichkeit (Pathozoospermie) und mit Hypoandrogenismus. Bei einer Blockierungsmethode zur Behandlung der männlichen Unfruchtbarkeit nimmt ein Mann mehrere Monate lang Drogen ein, hemmen die Spermatogenese, Nach der Aufhebung werden die qualitativen und quantitativen Eigenschaften der Samenzellen verbessert. Obwohl diese anti-fruchtbare Methode selten zur Behandlung männlicher Unfruchtbarkeit verwendet wird.

Die Stimulierung der Hormontherapie bei männlicher Infertilität beruht auf der Einführung kleiner Hormondosen, die sich positiv auf Stoffwechsel- und andere Prozesse auswirken, Es wirkt sich jedoch nicht auf das Hypothalamus-Hypophysen-System aus. Langzeitbehandlung der männlichen Unfruchtbarkeit mit Hormonen, nicht weniger als 9 Monate, wobei die Wirksamkeit der Therapie mindestens einmal alle 3 Monate überwacht wird. Dosierungen sowie die Wahl des Medikaments und des Behandlungsplans hängen von der Art der Pathologie ab und werden individuell zugeordnet. Wenn die Konzentration der Spermien weniger als 5 Millionen beträgt./ml Sperma, wenn bewegliche Spermien weniger als 20 sind% Die Hormontherapie bei männlicher Unfruchtbarkeit ist hoffnungslos.

Chirurgische Behandlung der männlichen Unfruchtbarkeit

Mit männlicher Unfruchtbarkeit, verursacht durch Varikozele, operativ den venösen Blutfluss aus den Hoden verbessern. Infolgedessen verschwindet die Stagnation, Der Stoffwechsel wird normalisiert und die Spermatogenese wiederhergestellt. Hodenvenen oder verbunden, entweder sklerosiert, entweder ligieren. Die Prognose für unilaterale Varikozele ist günstig, wenn der Prozess bilateral ist, Manchmal ist eine zusätzliche medizinische Behandlung der männlichen Unfruchtbarkeit erforderlich.

Beim Kryptorchismus wird die Operation für den Abstieg der Hoden in den Hodensack in einem frühen Alter durchgeführt, Es ist jedoch notwendig, das Kallmann-Syndrom und andere angeborene Anomalien auszuschließen. Je früher die Operation bei Orchidoxie, die weniger irreversiblen Veränderungen im spermatogenen Epithel und desto unwahrscheinlicher, dass im Erwachsenenalter eine Behandlung der männlichen Unfruchtbarkeit erforderlich ist. Wenn der Hodenabstieg nach dem Alter von drei Jahren durchgeführt wurde, dann führt die Behandlung nicht zu hohen Ergebnissen und viele Männer müssen sich anschließend einer Behandlung der männlichen Unfruchtbarkeit unterziehen. Die Behandlung des Kryptorchismus mit gonadotropen Hormonen ist unwirksam.

Bei der operativen Behandlung von Leisten-Hoden-Hernien ist es wichtig, das Verletzungsrisiko der Samenstränge zu minimieren, wenn die Operation erfolgreich war, dann ist in der Regel keine weitere Behandlung der männlichen Unfruchtbarkeit erforderlich, da die Reproduktionsfunktion vollständig wiederhergestellt ist. Wenn es angeborene Anomalien der Harnröhre gibt, dann genügt eine plastische Operation zur Wiederherstellung des Kanals mit der Bildung des äußeren Lochs am Kopf, so dass zum Zeitpunkt der Ejakulation das Sperma auf den Gebärmutterhals gelangt. Wenn es eine Stelle der Verengung der Harnröhre gibt, dann ist die chirurgische Behandlung der männlichen Unfruchtbarkeit die Auferlegung von Anastomosen mittels endoskopischer Operationen. Operationen an den Vas deferens werden bei obstruktiver Azoospermie eingesetzt, Beseitigung der Ursache der Verstopfung zusätzlich (Zyste, Ort der entzündlichen Obstruktion usw.).

Ein gemeinsamer Besuch eines Psychotherapeuten während der Behandlung von weiblicher oder männlicher Unfruchtbarkeit schafft eine günstige Atmosphäre für die Empfängnis. Seit vielen Paaren nach der Nachricht von der zeitweiligen Unmöglichkeit, Kinder zu bekommen, Es gibt eine Krise, Vorwurf, Zärtlichkeitsverlust während des Geschlechtsverkehrs und Minderwertigkeitsgefühl. Gespräche mit Psychotherapeuten und Psychologen werden dazu beitragen, normale Familienbeziehungen aufrechtzuerhalten und einen Ausweg aus dieser Situation zu finden, zum Beispiel die Adoption eines Kindes oder die Verwendung von Spendermaterial für die Empfängnis. Wichtig zu verstehen, ein Vater zu sein, ist eine Gelegenheit, ein Kind großzuziehen, nicht seine leibliche Mutter sein. Und, wenn ein Mann aus irgendeinem Grund auch nach einer Behandlung der männlichen Unfruchtbarkeit behandelt wird, kann kein biologischer Vater werden, dann spricht er nicht von seiner Minderwertigkeit. Der Psychologe wird dazu beitragen, diese Krise ohne weitere Schwierigkeiten zu überwinden (Depression, Alkoholismus, Scheidung), weil oft, versöhnt mit der Unfähigkeit, ein Kind zu empfangen, und Verwenden alternativer Methoden, um eine vollwertige Familie zu schaffen, Ein gesundes und lang erwartetes Kind wird geboren.