Vaginalseptum

Vaginalseptum

​Vaginalseptum — angeborene Fehlbildung, wobei das Lumen der Vagina durch eine längs oder quer verlaufende Weichteilbildung in zwei Teile geteilt ist. Bei einer Verletzung des Abflusses blutiger Menstruationsblutungen äußert sich die Pathologie durch zyklisch auftretende Krampfschmerzen im Unterbauch, Oligomenorrhoe oder Amenorrhoe. Manchmal asymptomatisch. Zur Diagnose mittels gynäkologischer Untersuchung, Ultraschall der Beckenorgane, die gegebenenfalls die Rektoabdominalpalpation ergänzen, MRI, vaginale Wahrnehmung. Chirurgische Korrektur beinhaltet Exzision, Septumdissektion, Vaginoplastik.

Vaginalseptum

Vaginalseptum
Vaginalseptum ist eine seltene Fehlbildung, in etwa einer von 70 Tausend Frauen gefunden. Wenn eine abnormale Formation die natürliche Freisetzung von Menstruationsblut verhindert, Pathologie wird in der Regel im Jugendalter nach der Menarche diagnostiziert. Extrem selten ein solides transversales Vaginalseptum, was zur Bildung eines Bulk-Hydromucocolpos führt, Bestimmen Sie den Fötus während des transabdominalen Ultraschalls im dritten Schwangerschaftsdrittel oder bei einem Neugeborenen. Elastische, nicht behindernde Trennwände, Trennen der Vagina längs, am häufigsten im reproduktiven Alter während einer gynäkologischen Untersuchung.

Ursachen des Scheidenseptums

Verdoppelung oder Querteilung der Vagina ist ein angeborener Defekt, im Zusammenhang mit einer nicht ordnungsgemäßen Zusammenführung der Muller-Kanäle — gepaarte embryonale Formationen, von denen Genitalien gebildet werden, oder gebrochene Abwasser-Vaginalplatte. Bis heute sind die Gründe für das Auftreten eines Septums in der Vagina nicht vollständig installiert. Spezialisten auf dem Gebiet der Geburtshilfe und Gynäkologie haben mehrere Theorien über die Entwicklung der Pathologie vorgeschlagen:

  • Gentranslokation. Beim Umzug auf das X-Chromosom der DNA, Aktivierung der Synthese einer müllerhemmenden Substanz, Die Fusion der Parameson-Kanäle ist unterbrochen, was zu einem längs gelegenen faserigen Vaginalseptum führt. Eine solche Translokation kann aus sporadischen Mutationen oder teratogenen Wirkungen während der Embryogenese resultieren.
  • Verletzung der Nasennebenhöhlenperforation. Die frühe Kombination von Muller-Kanälen und Sinus urogenitalis verstärkt den Druckabfall in der sich bildenden Vagina. Infolgedessen verschwindet einer der Hauptgründe, Resorption des Septums zwischen den paramesoneralen Gängen. Bei fehlerhafter Verschmelzung embryonischer Lesezeichen kann ein transversales Vaginalseptum auftreten.
  • Auswirkungen von benachbarten Organen. Der normale Prozess der Konvergenz und Resorption der Wände der Muller’schen Kanäle, die während der Organogenese miteinander in Kontakt stehen, gestört durch Fehlbildungen benachbarter Organe. 60% Patienten mit einer doppelten Vagina gibt es verschiedene Anomalien des Harnsystems, bei 35% — Defekte des Bewegungsapparates.

Oft wird eine Verletzung der Reifung der Genitalorgane mit der Bildung eines Längs- oder Querschlags in der Vagina durch eine teratogene Wirkung der Keimzellen auf chemische Faktoren ausgelöst (Medikamente, industrielle und inländische Gifte) oder biologische Agenzien (Erreger einiger urogenitaler Infektionen — Herpes, Mykoplasmose, Papillomatose, Ureaplasmose). Diese Fehlbildung der Vagina wird oft mit einer anderen angeborenen Anomalie kombiniert — doppelter Gebärmutter, Anusatresie, Koarktation der Aorta . Eine Anzahl von Autoren schlägt die Möglichkeit vor, die Pathologie in einem autosomal dominanten Typ zu erben.

LESEN SIE AUCH  Hexenschuss

Pathogenese

Der Mechanismus der Bildung einer verdoppelten Vagina oder der Bildung eines transversalen Septums darin beruht auf der intrauterinen Organogenese — partielle Verschmelzung der paramesonophralen Gänge oder unvollständige Keimung des fusionierten Muller in den Sinus urogenitalis. Die Pathogenese von Erkrankungen in Gegenwart von Vaginalseptum aufgrund einer möglichen Verschlechterung des Abflusses von Vaginalsekret und Menstruationsblut mit deren Ansammlung oberhalb der Hindernisse (hematocolpos, Hämometer, Hämatosalpinx, Hematoperitoneum). Die Schwere der Verstöße hängt von dem Überlappungsgrad des Lumens der Faserbildung ab.

Klassifizierung

Systematisierung von vaginalen Defekten, an dem die Weichteilabtrennung gebildet wird, spielt eine wichtige Rolle bei der Wahl der medizinischen Taktik, Schwangerschaftsplanung, Geburt. Die Auswahl der einzelnen Pathologieformen beruht auf den Merkmalen der Organogenese der abnormalen Formation, Bestimmen der Option ihrer Position im Lumen der Vagina. Es gibt zwei Hauptoptionen für das Vaginalseptum:

  • Längs. Verdoppelung der Vagina durch unvollständige Verschmelzung der paramesonephralen Embryonalpassagen. B 12% In den Fällen erfolgt die Längstrennung symmetrisch und nicht blockierend, in 88% — hinderlich, den Abfluss des vaginalen Ausflusses verletzen. Faserbildung kann in jedem Teil der Vagina lokalisiert sein, ganz oder teilweise sein.
  • Quer. Die Vagina ist in zwei Segmente unterteilt, was den Zusammenfluss der Muller-Kanäle mit dem Urogenitalsinus verletzt. Es gibt solide (nicht perforiert) und perforierte Quertrennwände. Y 46% Patienten abnormale Bildung befindet sich im oberen Teil der Vagina, bei 40% — in den mittleren Abteilungen, um 14% — im unteren Drittel.

Symptome des Vaginalseptums

Klinische Manifestationen der Pathologie hängen von der Lage des Fasergewebes und dem Grad der Obstruktion des Organlumens ab. Bei Frauen mit Verdoppelung der Vagina fehlt die Symptomatik fast vollständig, Beide Hälften haben Zugang zum Vorlauf. In solchen Fällen wird der Defekt in der Regel während der Untersuchung zu einem zufälligen Ergebnis. Wenn während der Menstruation ein perforiertes transversales Septum oder eine Atresie eines der Teile der Doppelvagina vorhanden ist, klagt der Patient über einen geringen Menstruationsfluss, Schwere und spastische Schmerzen im Unterbauch, häufiges Wasserlassen, Verstopfung. Das Auftreten von vaginalem Ausfluss mit einem unangenehmen Geruch in der Zwischenzeit, Dyspareunie und Schwierigkeiten beim Geschlechtsverkehr. Nicht perforiertes Vaginalseptum äußert sich in primärer Amenorrhoe und zyklischen Schmerzen im Unterbauch, verursacht durch Ansammlung von Blut in der Gebärmutter und Teilen der Vagina, oberhalb der Atresie gelegen. Normalerweise wird diese Variante der Erkrankung bei Abwesenheit des Menstruationsflusses bis zu 16 Jahren diagnostiziert.

LESEN SIE AUCH  Darmfistel

Komplikationen

Weil vaginale Absonderungen und Menstruationsblut, Ansammlung in der Vagina, Gebärmutter und Anhängsel sind ein guter Nährboden für die Entwicklung von Mikroorganismen, Bei Vorhandensein von Septum in der Vagina erhöht sich das Risiko entzündlicher Prozesse (Kolpitov, Cervizitis, Endometritis, Salpingitis, adnexit), Pyosalpinx-Formationen, Pyometra, Pyocolpos. Die Rückkehr in den Uterus des Menstruationsflusses trägt zum Auftreten einer Endometriose des Genitales bei. Das Eindringen von Blut aus der Gebärmutter und den Eileitern in die Beckenhöhle führt zur Bildung von Hämoperitoneum, Dies kann durch Pelvioperitonitis und die Bildung von Adhäsionen im Becken kompliziert sein. Vaginalseptum kann auch sexuelle Funktionsstörungen und Unfruchtbarkeit verursachen. Bei der Geburt neigen diese Patienten eher zu Diskoordination und Schwäche der Arbeitstätigkeit, Gewebe bricht, traumatische Blutung, Weichteil-Dystokie.

Diagnose

Patienten mit Verdacht auf Vaginalseptum erhalten eine umfassende körperliche und instrumentelle Untersuchung, Fehlbildungen erkennen lassen, bestimmen Sie die Merkmale seines Standorts, um die Bildungsdichte und den Grad der Veränderung des Lumens der Vagina zu beurteilen. Die wichtigsten für die korrekte Diagnose und die Wahl weiterer Taktiken sind:

  • Untersuchung auf dem gynäkologischen Stuhl. Spiegel verwenden, leicht im Lumen der Vagina quer oder nicht-obstruktives Längsseptum zu erkennen. Bei der Durchführung der bimanualen Palpation bei vollständiger Atresie wird die Vagina durch eine erhöhte bestimmt, Gebärmutterblut. Wenn eines der Lumen der Doppelvagina adressiert ist, durch die Wand der offenen, halb tastbaren tugoelastischen Formation. Die Methode wird durch eine rektale Untersuchung ergänzt.
  • Transvaginaler Ultraschall. Mit der Sonographie können Sie die Struktur der Fortpflanzungsorgane genau einschätzen, andere Anomalien offenbaren, die kombinierte Verdoppelung und vaginale Atresie (verdoppelt, zwei gehörnte oder sattelförmige Gebärmutter, intrauterines Septum). Durch Veränderung der echogenen Dichte der Organe kann die Flüssigkeitsansammlung im Teil der Doppelvagina bestätigt werden, Abschnitt der Vagina oberhalb des Querseptums, Mutterleib, Eileiter, Beckenhöhle.

In zweifelhaften Fällen und atypischer Struktur der abnormen Organe führen Sie die Kolposkopie durch, vaginale Wahrnehmung, MRT der Beckenorgane. Seit der Scheidentrennung traten häufig Missbildungen des Harnsystems auf, Patienten wird empfohlen, den Zustand der Blase zu untersuchen, Harnleiter und Nieren. Die Differenzialdiagnose des Vaginalseptums wird bei anderen Abnormalitäten der Fortpflanzungsorgane durchgeführt (Hymenatresie, kombinierte Verdoppelung der Vagina und der Gebärmutter, komplette Aplasie der Vagina und des Gebärmutterhalses mit funktionierender Gebärmutter), verschiedene Optionen für die verzögerte sexuelle Entwicklung (Gonadendysgenese, Hoden-Feminisierungssyndrom), Uterus-Adenomyosis, funktionelle Dysmenorrhoe, akute entzündliche Erkrankungen der Beckenorgane (Blinddarmentzündung, Adnexitis). Benennen Sie gegebenenfalls einen Konsultationsurologen, Nephrologe, Chirurg.

LESEN SIE AUCH  Allergische Subsispsis

Behandlung des Vaginalseptums

Eine konservative Therapie mit dieser Missbildung ist unwirksam. Bei unzureichendem Abfluss von Blut und Vaginalsekret, eine erhebliche Verletzung der sexuellen und reproduktiven Funktionen, Das Schmerzsyndrom zeigt eine chirurgische Korrektur der Pathologie. Der Zeitpunkt der Operation und das Ausmaß der Intervention hängen von der Art des Vaginalseptums und dem Schweregrad der klinischen Manifestationen ab:

  • Korrektur des Längsseptums. Eine Keilresektion der anormalen Formation wird normalerweise während der Operation durchgeführt. Die meisten Geburtshelfer und Gynäkologen empfehlen Interventionen vor der Entbindung, mögliche Komplikationen zu beseitigen. Die Indikation für eine schnelle Operation ist die Verschmelzung der Hälfte der verdoppelten Vagina mit der Ansammlung von Blut. Wenn ein dichtes, nicht-obstruktives Septum in der pränatalen Phase zuvor nicht entfernt wurde, Die Abgabe erfolgt vorzugsweise durch Kaiserschnitt.
  • Korrektur des Querschlags. Das Verfahren wird basierend auf der Dicke und dem Ort der Weichteilbildung ausgewählt. Dünne, tief liegende Trennwände durchschneiden die Schleimhäute der oberen und unteren Scheidenabschnitte. Bei Vorhandensein eines dicken, hoch positionierten Septums ist die Operation der Wahl die Vaginoplastik durch die Methode der Schiebeklappen (Z-Kunststoff). Durch den Eingriff können Sie den Hämatocolpos sanft entleeren und eine vollständige Vagina bilden. In der postoperativen Phase wird empfohlen, einen Vaginaldilatator zu verwenden.

Prognose und Prävention

Patienten mit partiellem nicht-obstruktivem Längsseptum der Vagina, allgemein, ohne Schwierigkeiten sind sexuell aktiv, schwanger werden und Kinder bei einer natürlichen Geburt bekommen. In anderen Fällen können Sie durch die rechtzeitige Diagnose und Durchführung der Operation in der richtigen Menge die Schmerzen während der Menstruation vollständig beseitigen, Wiederherstellung der sexuellen und reproduktiven Funktionen. Da ist die Pathologie angeboren, Ihre primäre Prävention ist unmöglich. Die Aufgaben der Sekundär- und Tertiärprophylaxe sind die frühestmögliche Erkennung von Entwicklungsanomalien bei der Auswahl der optimalen Methode und des Korrekturzeitpunkts, Prävention möglicher entzündlicher Prozesse, Komplikationen bei Schwangerschaft und Geburt.