Zerebralparese bei Kindern

Zerebralparese bei Kindern

Kinderzerebralparese (Zerebralparese)— ein Konzept, das die Gruppe von Bewegungsstörungen vereint, die auf verschiedene Hirnstrukturen in der perinatalen Periode beschädigen entstehen durch. Zerebralparese können, umfassen Mono-, Hemi-, Para-, Tetra Paralyse und Parese, pathologische Veränderungen des Muskeltonus, Hyperkinesie, Sprachstörungen, Gangunsicherheit, Ataxie, häufige Stürze, ein Kind lag in motorischen und geistigen Entwicklung. Für kann Zerebralparese Erfahrung geistige Behinderung, psychische Erkrankungen, Epilepsie, Hör- und Sehstörungen. Zerebralparese wird hauptsächlich durch klinische und anamnestische Daten diagnostiziert. Algorithmus der Prüfung eines Kindes mit Zerebralparese zielt darauf ab, Komorbiditäten und den Ausschluss von anderen angeborenen oder postnatalen Pathologie zu identifizieren. Menschen mit infantiler Zerebralparese,

Zerebralparese bei Kindern

Zerebralparese bei Kindern
Laut Weltstatistiken tritt die infantile Zerebralparese mit einer Häufigkeit von 1,7-7 Fällen pro 1000 Kinder bis zu einem Jahr auf. In Russland beträgt dieser Indikator für verschiedene Daten 2,5-6 Fälle pro 1000 Kinder. Unter den Frühgeborenen ist die Inzidenz von Zerebralparese 10 Mal höher als der Durchschnitt. Jüngsten Untersuchungen zufolge wurden etwa 40-50% der Kinder mit Zerebralparese als Folge einer Frühgeburt geboren.

Wenn wir über chronische Krankheiten in der Kindheit, der moderne Infantile Zerebralparese sprechen, ist einer der führenden Probleme. Zu den Gründen für die zunehmende Zahl von Patienten mit zerebraler Lähmung zu Recht nicht nur Umweltzerstörung, sondern auch die fortschreitenden Entwicklung der Neonatologie genannt, jetzt Krankenschwester Kinder mit verschiedenen Pathologien, einschließlich Frühgeborenen mit einem Gewicht von 500g ermöglichen.

Ursachen von Zerebralparese

Nach modernen Konzepten ist Zerebralparese das Ergebnis der Auswirkungen auf das zentrale Nervensystem des Kindes von verschiedenen schädlichen Faktoren, die eine abnorme Entwicklung oder Tod der einzelnen Teile des Gehirns. Und die Wirkung dieser Faktoren in der perinatalen Periode auftreten, t. E., Vor, während und unmittelbar nach der Geburt (die ersten 4 Wochen des Lebens). Der Hauptpathogenetisch Verbindung zur Bildung von Zerebralparese — einer Hypoxie, in dem die Entwicklung und in einer Vielzahl von ursächlichen Faktoren von Zerebralparese führen. In erster Linie während des Hypoxie beeinflusst jene Bereiche des Gehirns, die Balance verantwortlich sind und die Gewährleistung der Motor Reflexmechanismen für die Aufrechterhaltung. Das Ergebnis ist eine typische Zerebralparese Muskeltonus Störungen, Paralyse und Paralyse, abnormaler Motor wirkt.

Ursächlicher Faktor des Zerebralparese Betriebes während der fetalen Entwicklung, ist eine verschiedenen Pathologien der Schwangerschaft: fetoplazentaren Insuffizienz, eine vorzeitige Ablösung der Plazenta, Toxämie, Nephropathie schwanger, Infektion (Cytomegalovirus, Röteln, Toxoplasmose, Herpes, Syphilis), Rhesus-Konflikt, die Bedrohung durch den Abbruch der Schwangerschaft. Somatische Mutter Krankheit (Diabetes, Schilddrüsenunterfunktion, angeborene und erworbene Herzerkrankungen, Bluthochdruck) und für Frauen während der Schwangerschaft übertragen, Verletzungen können auch auf die Entwicklung der zerebralen Lähmung führen.

Risikofaktoren für die Entwicklung von Zerebralparese, die während der Geburt des Kindes beeinflusst sind: Steißlage des Feten, schnelle Lieferung, Frühgeburt, schmale Becken, große Früchte, übermäßig starke Arbeit, längere Arbeits, diskoordinirovannaya Arbeit, verlängerte Ruptur von Membranen vor der Geburt. Nur in einigen Fällen ist Geburtstrauma die einzige Ursache des Zerebralparese. Oft ist eine schwere Geburt, die Zerebralparese führen, ist eine Folge der bestehenden intrauterine Pathologie.

Die Hauptrisikofaktoren für das Auftreten von Zerebralparese in der postpartalen Phase sind Asphyxie und hämolytische Erkrankung des Neugeborenen. Die daraus resultierende Asphyxie eines Neugeborenen kann mit Aspiration von Fruchtwasser, verschiedenen Fehlbildungen der Lunge, Schwangerschaftserkrankungen verbunden sein. Die häufigste postpartale Ursache der Zerebralparese ist eine toxische Hirnschädigung bei hämolytischen Erkrankungen, die sich durch Blutunverträglichkeit oder immunologische Konflikte zwischen Fetus und Mutter entwickelt.

Klassifikation der Zerebralparese

In Übereinstimmung mit der Lage des betroffenen Hirnareals in der Neurologie wird die Zerebralparese in 5 Arten eingeteilt. Die häufigste Form von Zerebralparese ist spastische Diplegie. Nach verschiedenen Daten macht die infantile Zerebralparese dieser Form 40 bis 80% der Gesamtzahl der Fälle von Zerebralparese aus. Das Herz dieser Form der Zerebralparese ist die Niederlage der motorischen Zentren, die zur Entwicklung von Paresen führt, die in den Beinen ausgeprägter sind. Bei Schädigung der motorischen Zentren nur einer Hemisphäre tritt die hemiparetische Form der Zerebralparese auf, die sich durch die Parese des Armes und des Beines auf der gegenüberliegenden Seite der betroffenen Hemisphäre manifestiert.

LESEN SIE AUCH  Dünnes Haar

Etwa in einem Viertel der Fälle hat die infantile Zerebralparese eine hyperkinetische Form, die mit einer Schädigung subkortikaler Strukturen einhergeht. Klinisch manifestiert sich diese Form der Zerebralparese durch unwillkürliche Bewegungen — Hyperkinese, die durch Erregung oder Müdigkeit des Kindes verstärkt wird. Bei Verletzungen im Kleinhirn entwickelt sich eine atonisch-astatische Form der infantilen Zerebralparese. Diese Form der Zerebralparese manifestiert sich in Störungen der Statik und Koordination, Muskelatonie. Es ist für etwa 10% der Fälle von Zerebralparese verantwortlich.

Die schwerste Form der Zerebralparese wird doppelte Hemiplegie genannt. In dieser Variante ist die infantile Zerebralparese das Ergebnis einer totalen Niederlage beider Hemisphären des Gehirns, was zu Muskelrigidität führt, wodurch Kinder nicht in der Lage sind, nicht nur zu stehen und zu sitzen, sondern sogar ihren eigenen Kopf zu halten. Es gibt auch gemischte Varianten der infantilen Zerebralparese, einschließlich klinischer Symptome, die für verschiedene Formen der Zerebralparese charakteristisch sind. Zum Beispiel wird oft eine Kombination von hyperkinetischer Form von Zerebralparese mit spastischer Diphtherie beobachtet.

Symptome der Zerebralparese

Zerebralparese bei Kindern kann eine Vielzahl von Manifestationen mit unterschiedlichem Schweregrad aufweisen. Das klinische Bild der Zerebralparese und ihre Schwere hängen von der Lokalisation und Tiefe der Schädigung der Hirnstrukturen ab. In einigen Fällen ist die infantile Zerebralparese bereits in den ersten Lebensstunden des Kindes spürbar. Aber häufiger treten die Symptome der Zerebralparese nach einigen Monaten auf, wenn das Kind in der neuropsychologischen Entwicklung weit hinter den in der Pädiatrie akzeptierten Normen zurückbleibt. Das erste Symptom der Zerebralparese kann eine Verzögerung der motorischen Ausbildung sein. Ein Kind mit Zerebralparese hält lange den Kopf nicht, dreht sich nicht um, interessiert sich nicht für Spielzeug, kann seine Gliedmaßen nicht bewusst bewegen, hält kein Spielzeug. Wenn er versucht, ein Kind mit Zerebralparese an die Füße zu bringen, legt er seinen Fuß nicht auf den vollen Fuß, sondern steigt auf Zehenspitzen auf.

Parese mit Zerebralparese kann nur ein Glied sein, einen einseitigen (Arm und Bein auf der Seite gegenüber dem betroffenen Bereich des Gehirns), deckt all Glieder. Die Insuffizienz der Innervation des Sprechapparates verursacht bei einem Kind mit Zerebralparese eine Verletzung der Aussprache (Dysarthrie). Wenn Zerebralparese durch Parese der Muskeln des Rachens und des Larynx begleitet, gibt es Probleme beim Schlucken (Dysphagie). Die Zerebralparese von Kindern wird oft von einem signifikanten Anstieg des Muskeltonus begleitet. Eine ausgeprägte Spastik bei Zerebralparese kann zu völliger Immobilität der Extremität führen. Bei Kindern mit Zerebralparese bleiben die paretischen Gliedmaßen bei der körperlichen Entwicklung zurück, wodurch sie dünner und kürzer werden als gesunde. Als Folge werden für die Zerebralparese typische Deformationen des Skeletts (Skoliose, Brustdeformitäten) gebildet. Darüber hinaus tritt eine infantile Zerebralparese mit der Entwicklung von Gelenkkontrakturen in den paretischen Gliedmaßen auf, die motorische Störungen verschlimmern. Motilitätsstörungen und Skelettdeformitäten bei Kindern mit Zerebralparese führen zum Auftreten eines chronischen Schmerzsyndroms mit der Lokalisation von Schmerzen in den Schultern, Nacken, Rücken und Füßen.

Zerebralparese hyperkinetischem Form erscheint plötzlich auftritt unwillkürlichen Motor wirkt: eine Wendung oder Nicken, Zuckungen, an der Erscheinung des Gesichts, anspruch Stellungen oder Bewegungen behandelt. Für die atonisch-astatische Form der Zerebralparese sind diskordante Bewegungen charakteristisch, Instabilität beim Gehen und Stehen, häufige Stürze, Muskelschwäche und Tremor.

Bei Kinder-Zerebralparese, Strabismus, Funktionsstörungen des Verdauungstraktes, Atemnot, Inkontinenz beobachtet werden. Ca. 20-40% der Fälle von infantiler Zerebralparese treten bei Epilepsie auf. Bis zu 60% der Kinder mit Zerebralparese haben Sehprobleme. Mögliche Taubheit oder totale Taubheit. In der Hälfte der Fälle ist die infantile Zerebralparese mit der endokrinen Pathologie (Adipositas, Hypothyreose, Wachstumsverzögerung usw.) verbunden. Oft zerebral Grade der geistigen Behinderung, geistiger Retardierung, Wahrnehmungsstörungen, Lernschwierigkeiten, Verhaltensauffälligkeiten, und so weiter begleitet Lähmung durch Variation. N. jedoch bis zu 35% der Kinder mit Zerebralparese normaler Intelligenz haben, aber in 33% der Fälle von zerebraler Intelligenz Lähmung Störungen ausgedrückt in Lichtgrad.

Zerebralparese ist eine chronische, nicht aber eine progressive Krankheit. Als das Kind Wachstum und Entwicklung ihrer ZNS kann bisher verborgene pathologische Erscheinungen, die ein Gefühl der sogenannten „false Progression“ der Krankheit schaffen nachgewiesen werden. Verschlechterung des Zustands des Kindes mit Zerebralparese kann auch auf sekundäre Komplikationen zurückzuführen sein: Epilepsie, Schlaganfall, Blutungen, die Verwendung von Anästhesie oder schwerer körperlicher Erkrankung.

LESEN SIE AUCH  Dyshidrotisches Ekzem

Diagnose von Zerebralparese

Zwar gibt es keine spezifischen diagnostischen Kriterien für Zerebralparese. Jedoch, die Besucher einige der typischen Symptome der Zerebralparese sofort die Aufmerksamkeit eines Kinderarztes. Dazu gehören: eine niedrige Kugel, zeigt Apgar unmittelbar nach der Geburt, abnormale motorische Aktivität, Muskeltonus Störungen, Kind Rückstand in der psycho-physischen Entwicklung, der Mangel an Kontakt mit der Mutter. Solche Zeichen sind immer alarmierend Ärzte in Bezug auf Zerebralparese und sind ein Indiz für eine obligatorische Anhörung des Kindes pädiatrischen Neurologen.

Wenn Sie eine Zerebralparese vermuten, erfordert eine gründliche neurologische Untersuchung des Kindes. Bei der Diagnose des Zerebralparese auch elektrophysiologische Untersuchungsmethoden verwendet: EEG, EMG und electroneurogram, Studien evozierten Potentiale; transkranielle Magnetstimulation. Sie helfen von Zerebralparese erblichen neurologischen Erkrankungen zu unterscheiden, die sich im ersten Lebensjahr manifestieren (kongenitale Myopathie, Ataxie Fredreyha Syndrom Louis-Bar, etc.). Verwendung bei der Diagnose der Zerebralparese und Gehirn nejrosonografii MRI zeigt die begleitenden ICP organischen Veränderungen (beispielsweise Atrophie der Sehnerven, Foci von Blutungen oder Ischämie, periventrikuläre Leukomalazie), und diagnostizieren, Störungen der Hirnentwicklung (Mikrocephalie, kongenitale Hydrocephalus, etc.).

Für die vollständige Diagnose einer Zerebralparese ist die Teilnahme eines pädiatrischen Augenarztes, eines Kinder-HNO-Facharztes, eines Epileptologen, eines Kinderorthopäden, eines Sprachtherapeuten und eines Psychiaters erforderlich. Falls erforderlich, Zerebralparese von verschiedenen erblichen und metabolischen Erkrankungen unterscheiden, werden entsprechende genetische Studien und biochemische Analysen verwendet.

Rehabilitationsbehandlung von Zerebralparese

Leider betrifft Zerebralparese zu einer unheilbaren Krankheit. Jedoch zu gegebener Zeit begonnen, umfassend und kontinuierlich durchgeführten Rehabilitationsmaßnahmen deutlich erschwinglich Kind mit Zerebralparese, Motor, intellektuellen und sprachlichen Fähigkeiten entwickeln. Durch Rehabilitationsbehandlung möglich sein, kann mit dem vorhandenen ICP neurologischen Defizite zu kompensieren, was die Wahrscheinlichkeit von Kontrakturen und Skelettdeformitäten reduzieren, lehren Ihr Kind Selbstbedienungs-Fähigkeiten, und seine Anpassung zu verbessern. Die aktivste Entwicklung des Gehirns, kognitiven Prozesses, der Erwerbs von Fähigkeiten und Ausbildung auftritt, vor dem Alter von 8 Jahren. Es war während dieser Zeit mit Zerebralparese Notwendigkeit, alle Anstrengungen unternehmen, zu sanieren.

Das Programm der komplexen Rehabilitationstherapie wird individuell für jeden Patienten mit Zerebralparese entwickelt. Es berücksichtigt die Lokalisierung und Schwere von Hirnschäden; Vorhandensein von begleitender Zerebralparese, Hör- und Sehstörungen, intellektuellen Störungen, epileptischen Anfällen; individuelle Möglichkeiten und Probleme eines Kindes mit Zerebralparese. Am schwierigsten ist es, Rehabilitationsmaßnahmen in Kombination mit Zerebralparese mit eingeschränkter kognitiver Aktivität (einschließlich Blindheit oder Taubheit) und Intellekt durchzuführen. Für solche Fälle von Zerebralparese wurden spezielle Techniken entwickelt, die es dem Ausbilder ermöglichen, Kontakt mit dem Kind aufzunehmen. Zusätzliche Komplikationen bei der Behandlung von Zerebralparese treten bei Patienten mit Epilepsie auf, bei denen eine aktiv stimulierende Therapie von Zerebralparese die Entwicklung von Komplikationen verursachen kann.

Die Grundlage der Rehabilitationsbehandlung bei Kinder-Zerebralparese ist LFK und Massage. Es ist wichtig, dass Kinder mit Zerebralparese täglich behandelt werden. Aus diesem Grund sollten die Eltern eines Kindes mit infantiler Zerebralparese die Fähigkeiten der Massage- und Bewegungstherapie erlernen. In diesem Fall werden sie in der Lage sein, mit dem Kind in der Zeit zwischen den Kursen der beruflichen Rehabilitation der Zerebralparese unabhängig zu interagieren. Für eine effizientere Ausbildung Bewegungstherapie und mechanotherapy mit Kindern von Zerebralparese, in geeigneten Rehabilitationszentren leiden haben spezielle Maschinen und Geräte. Von den neuesten Entwicklungen auf diesem Gebiet bei der Behandlung von Zerebralparese haben Gelenke pnevmokombinizony Fixierung verwendet und Muskelspannung liefern, sowie spezielle Anzüge, die einige Formen der Zerebralparese richtige Bewegungsmuster entwickeln und reduzieren Spastik ermöglichen.

Für Rehabilitationsmaßnahmen für Zerebralparese sind auch sogenannte Rehabilitationsgeräte: .. Ortodezy Einsätze in Schuhe, Krücken, Gehhilfen, Rollstühle usw. Sie ermöglichen es, die für Zerebralparese Bewegungsstörungen, körperliche Unversehrtheit Verkürzung und Skelettdeformitäten zu kompensieren. Die individuelle Auswahl solcher Mittel und die Ausbildung des Kindes mit der infantilen Zerebralparese, die Fähigkeiten ihrer Nutzung, sind von großer Wichtigkeit.

Im Rahmen der Rehabilitationsbehandlung der infantilen Zerebralparese benötigt ein Kind mit Dysarthrie Sprachtherapie-Klassen, um das FFN oder OHP zu korrigieren.

Medizinische und chirurgische Behandlung von Zerebralparese

ICP Behandlung mit Pharmazeutika ist hauptsächlich eine symptomatische und auf eine bestimmte Linderung der Symptome oder Komplikationen palsy gerichtet. Somit sind die Kombination von ICP mit Anfällen Antikonvulsiva zugeordnet, durch den Muskeltonus zu erhöhen — antispastisch Medikamente für Zerebralparese mit chronischen Schmerzen — analgetische und krampflösende Mittel. Die medikamentöse Therapie der Zerebralparese kann Nootropika, metabolische Medikamente (ATP, Aminosäuren, Glycin), Neostigmin, Antidepressiva, Tranquilizer, Antipsychotika, vaskuläre Präparate umfassen.

LESEN SIE AUCH  Diffuse Mastopathie

Die Indikationen für die chirurgische Behandlung der Zerebralparese Kontrakturen sind, als Folge der verlängerten Muskelspastizität und Begrenzen motorische Aktivität des Patienten gebildet. Meistens werden bei einer Zerebralparese Tenotomien verwendet, um eine Stützposition der gelähmten Gliedmaße zu erzeugen. Um das Skelett bei Kinder-Zerebralparese zu stabilisieren, können Knochenverlängerungen, Transplantationen von Sehnen und andere Operationen verwendet werden. Wenn Zerebralparese rough symmetrische Spastik manifestiert, was zu der Entwicklung von Kontrakturen und Schmerzen, dann zu unterbrechen, aus dem Rückenmark pathologischen Impulsen an den Patienten mit zerebraler Lähmung kommen kann spinal rhizotomy durchgeführt werden.

Physiotherapeutische Behandlung und Tiertherapie von Zerebralparese

Die physiotherapeutischen Behandlungsmethoden, die bei der Behandlung der infantilen Zerebralparese eingesetzt werden, sind perfekt kombiniert mit Bewegungstherapie und Massage. Etablierte mit Zerebralparese oksigenobaroterapiya, elektrischer Stimulation von Nerven und Muskeln, die Iontophorese, Schlamm, Wärmebehandlungen und Hydrotherapie. Anwendung des Zerebralparese mit einem gemeinsamen Heißwasserbad reduziert die Schwere Hyperkinese und reduziert Muskeltonus mit Spastik. Wasseraufbereitung für Zerebralparese ernannt Nadel, Sauerstoff, Radon, Terpentin und Jod-Brom-Bad, fitovanny mit Baldrian.

Relativ neue Art der Therapie der infantilen Zerebralparese ist eine Tiertherapie — Behandlung durch Kommunikation zwischen einem Patienten und einem Tier. Zu den häufigsten Methoden der Tiertherapie der Zerebralparese gehören heute die Hippotherapie der Zerebralparese (Behandlung mit Pferden) und die Delfintherapie der Zerebralparese. Während eines solchen therapeutischen Sitzungen mit Zerebralparese Kind Lehrer mit und Psychotherapeut zugleich arbeiten. Die Grundlage der therapeutischen Wirkungen genannten Methoden ist: günstige emotionale Atmosphäre, die Kontaktaufnahme zwischen den speziellen Lähmung Patienten und Tieren, die Stimulation von Hirnstrukturen durch eine gesättigte taktilen Empfindungen, die schrittweise Erweiterung der Sprache und Motorik.

Soziale Anpassung bei Zerebralparese

Trotz signifikanter motorischer Störungen können viele Kinder mit Zerebralparese erfolgreich an die Gesellschaft angepasst werden. Eine große Rolle spielen dabei Eltern und Verwandte eines Kindes mit Zerebralparese. Um dieses Problem effektiv zu lösen, benötigen sie jedoch die Hilfe von Spezialisten: Rehabilitatoren, Psychologen und Strafpädagogen, die sich direkt mit Kindern mit Zerebralparese befassen. Sie arbeiten daran sicherzustellen, dass das Kind mit Zerebralparese so viel wie möglich die Fähigkeiten der Selbstbedienung erlernt, erworbene Kenntnisse und Fähigkeiten, die seinen Fähigkeiten entsprechen, und konstante psychologische Unterstützung erhielt.

Die soziale Anpassung bei der Diagnose der infantilen Zerebralparese trägt zum großen Teil in spezialisierten Kindergärten und Schulen und später in eigens geschaffenen Gesellschaften bei. Ihr Besuch erweitert die kognitiven Fähigkeiten, gibt dem Kind und einem Erwachsenen mit Zerebralparese die Möglichkeit zu kommunizieren und ein aktives Leben zu führen. In Ermangelung von Verletzungen, die die motorische Aktivität und intellektuelle Fähigkeiten signifikant einschränken, können Erwachsene mit Zerebralparese ein unabhängiges Leben führen. Solche Patienten mit Zerebralparese arbeiten erfolgreich und können ihre eigene Familie gründen.

Prognose und Prophylaxe der Zerebralparese

Die Prognose für Zerebralparese ist direkt abhängig von der Form der Zerebralparese, die Aktualität und die Kontinuität der laufenden Rehabilitationsbehandlung. In einigen Fällen führt Zerebralparese zu schwerster Behinderung. Aber oft ist die Bemühungen von Ärzten und Eltern ein Kind mit Zerebralparese sind möglich, zu einem gewissen Grad, für bestehende Verletzungen zu kompensieren, wie wachsenden und du entwickelnde Gehirn von Kindern, darunter ein Kind mit Zerebralparese, haben eine erhebliches Potenzial und Flexibilität, dank dem die gesunden Teile des Hirngewebes, die Funktionen übernehmen können beschädigte Strukturen.

Die Vorbeugung von Zerebralparese während der pränatalen Phase besteht in der richtigen Behandlung der Schwangerschaft, die es ermöglicht, rechtzeitig den Fötus zu diagnostizieren, der den Zustand bedroht und die Entwicklung einer fetalen Hypoxie verhindert. In der Folge wichtig für die Prävention von Zerebralparese hat die Wahl der optimalen Methode der Lieferung und der richtigen Handhabung der Arbeit.